Organisation

Der KVöV entstand 1998 aus dem Zusammenschluss verschiedenen Organisationen. Er hat die Rechtsform eines Vereins. Oberstes Organ (Generalversammlung) ist die nationale Delegiertenversammlung. Die Exekutive liegt bei der Geschäftsleitung.

Die Mitglieder sind in 4 Regionalgruppen organisiert.  Jede Gruppe bestimmt ihre Delegierten, die einmal jährlich zusammenkommen und über Strategie, Statuten, Finanzen bestimmen sowie den Zentralvorstand wählen.


SCHWESTERORGANISATION

Gemeinsam sind wir stärker: eine enge Zusammenarbeit besteht auch mit der „Gesellschaft der Ingenieure des öffentlichen Verkehrs GdI“. Deshalb sind Doppelmitgliedschaften unserer Mitglieder verbreitet.